Home Sweet Home ♥

Samstag!

Heute ging es nach sechs Wochen wieder nach Hause. Zum Glück hatten wir die Wohnung schon am Donnerstag sauber gemacht, so das wir nicht noch früher aufstehen mussten. Trotzdem mussten wir um 07:00 Uhr aus dem Bett, dieses abziehen, Koffer fertig packen, Geschirr spülen und den Müll rausbringen. Um 09:00 Uhr hat uns Liss-Heidi mit dem Transporter vom Internat abgeholt. Wir sind gute zwei Stunden gefahren, bis wir am Oslo-Flughafen waren. Wir sind mit unserem Gepäck in den Flughafen getapert und wollten einchecken, die Schlange von der Germanwings war unendlich lang und wir dachten so bei uns: „Na toll das kann dauern.“

Alarm

Auf einmal ging ein Alarm los – Feueralarm. Alle Menschen mussten das Gebäude verlassen, der Sicherheitsdienst hat immer gesagt, wir sollten weiter zurück gehen. Dies war aber kaum möglich weil so gut wie kein Platz war. Nach ein paar Minuten konnten wir wieder rein, Jan und Jonas sind vor uns anderen reingekommen und haben uns an der Germanwings-Schlange einen Platz freigehalten, da wir ja ein Gruppenticket hatten…

kurzer Abschied

Liss-Heidi musste leider schon wieder los, sie stand ziemlich unter Zeitdruck, verabschiedete uns kurz und schon war sie weg.

Sie sind wieder da!

Der Abschied war von kurzer Dauer, da am Mittwoch den 18.02.2015 Liss-Heidi, Øystein und Alexander aus Norwegen nach Deutschland gekommen sind. Sie wollten mal schauen wie unsere Schule in Deutschland so ist. Auch ging es um die weitere Zusammenarbeit zwischen Norwegen und Deutschland.

Unsere Heimkehr

Wir mussten noch 1,5 Stunden auf dem Flughafen Oslos warten bis es dann endlich zum Gate ging. Unser Flieger hatte 20 min. Verspätung und wir hatten schon Angst, das wir unseren ICE von Hamburg nach Göttingen nicht mehr bekommen. Aber der Flieger holte die Zeit wieder auf. Um 15:00 Uhr kamen wir in Hamburg an, holten unsere Koffer und nichts wie zur S-Bahn.

Dort stiegen wir um 16:01 Uhr in den ICE um, der uns dann nach Göttingen brachte. Jeder hatte sich mit seinem großen Koffer in einen Zweiersitz gesetzt.

Um 18:00 Uhr waren wir dann endlich in Göttingen. Aus dem Fenster habe ich schon meine Familie und meinen Freund gesehen, ich habe mich tierisch gefreut. Da an unserem Rückreisetag auch gleichzeitig Valentinstag war, habe ich mich noch mehr über die Rose gefreut, die ich von meinem Freund bekommen habe. Es war eine schöne Zeit in Norwegen aber ich bin doch wieder froh im eigenen Bett zu schlafen… Und endlich wieder bei meinem Liebsten zu sein..

Alina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.