Welcome in Worcester (Wuster)

Von Düsseldorf bin ich mit dem Flieger nach Birmingham, die nächst größere Stadt und der einzige Flughafen in der Nähe.

Foto

Foto aus dem Flieger

Dadurch, dass ich nicht gleich von Hannover geflogen bin, konnte meine Schwester sich auch noch von mir verabschieden und auch noch ein paar letzte weise Ratschläge mit auf den Weg geben. Meine Familie verabschiedet sich von mir mit gemischten Gefühlen. Doch irgendwie ging das völlig an mir vorbei, weil ich mich so auf die Sicherheitskontrolle konzentriert habe, dass ich beinah vergessen hätte, mich überhaupt von ihnen zu verabschieden. Als ich dann endlich bei der Sicherheitskontrolle durch war ging alles ganz schnell und Schwups war ich schon auf den Birminghamer Flughafen, wo mich Peter schon erwartete und in Empfang nahm.

Nach einer kurzen Autofahrt, während der mir Peter alle weiteren geplanten Schritte erklärte und mich fragte, ob ich morgen auch noch nach London mit will (wozu ich nicht Nein sagte), kamen wir bei meiner Gastfamilie in Worcester an. Meine Gastfamilie hat mich sehr herzlich und freundlich begrüßt und mir sobald ich einen Fuß reingesetzt habe Fish and Chips angeboten.

Danach ging ich erschöpft ins Bett mit den Gedanken schon an den morgigen Tag in London.

 Frederike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.